Messung des Körper Energiehaushaltes

Messung des Körper Energiehaushaltes oder
auch energetische Erhebung genannt!

Bei der Messung des Körper Energiehaushaltes wird der menschlichen Organismus nicht als physikalisch-chemischen Körper, sondern als energetische Struktur erfasst.
Abweichungen werden den relevanten Bereichen im Energiekörper zugeordnet.
Bioenergetische Abläufe und Zusammenhänge werden sichtbar. Die Ergebnisse werden auf dem Bildschirm übersichtlich dargestellt.
Mit geringem Zeitaufwand werden bei der Messung des Energiehaushaltes umfangreiche Informationen aus dem Energiefeld des Körpers gewonnen.

EnergiezentrumBernhard und Klient bei der Messung des Körper Energiehaushaltes

Aus einer sechsteiligen Skala ist der jeweilige Energiestatus ersichtlich. Mit der Sakala ist erkennbar wo Energiedefizite vorhanden sind.

  • Ganzkörper-Energiestatuserhebung
  • Erfassung von Emotionalen Belastungen
  • Erfassung von energetischen Störfeldern und Störfaktoren
  • Energetische Erhebung von Nahrungsmittelverträglichkeiten
  • Erfassung von personenspezifischen Vorschlägen wie z.B.: Farben, Vitalstoffen (Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäure), Bewegung, Entspannung…

Wie läuft ein Test/Messung ab?
Anamnese:
Grundlage bildet eine detaillierte Befindlichkeitserhebung, die die körperlichen, seelischen, geistigen aber auch die sozialen Aspekte einschließt.

Analyse:
Ein Sensor tastet die bereitgestellten Proben wie, Speichel, Nägel und Haaren ab. Die Auswertungsgespräche und Erklährungen findet in der Regel 3 Tage später statt.

Besprechung:
Der Klient erhält einen Überblick zum Gesamtstatus seines Energiefeldes und bekommt eine Listung der unterstützenden Maßnahmen zum Füllen seiner „Energieakkus“.

Preis:
EUR 160,00