Kennen Sie Ihre innere Stimme

Intuition – Bauchgefühl und Kopf – innere Stimme

Gehirn stütz auf der HandManche nennen es Intuition oder Bauchgefühl. Viele nenne es „die innere Stimme“ oder „das dritte Auge“. Gemeint ist das Gefühl, etwas zu wissen ohne darüber nachgedacht zuhaben. Eine Entscheidungen zu treffen, ohne vorher das Für und Wider bedacht zu haben. Und hinter her  – sozusagen als Belohnung für„ das kopflose Handeln“ – erfolgreich zu sein.

Kopf und Bauch sind sich oftmals so gar nicht einig.
Je komplexer eine Entscheidung oder ungewohnter eine Situation ist, umso mehr sind wir auf unser Bauchgefühl angewiesen. Unbewusst nehmen wir alles um uns herum wahr, was in Gefühlen und Signalen an uns weitergeleitet wird. Der Verstand kann nur alle Fakten analysieren,  für den restlichen Teil müssen wir uns auf unsere innere Stimme, „die Intuition“ verlassen.

Was sich oftmals als Fehler herausstellt.
Oft sind die Meinungen von Kopf und Bauch so kontrovers, dass wir auf den vermeintlich logischeren Verstand hören – was sich oftmals als Fehler herausstellt.

Dünndarm, Dickdarm, MastdarmWeiß unser Bauch mehr, als unser Kopf?
Die Struktur in unserem Verdauungstrakt ist ähnlich aufgebaut wie unser Gehirn. Wissenschaftler benannten seine Funktionsweise als enterisches Nervensystem und fanden heraus, dass es tatsächlich einen biologisch nachweisbaren Kontakt zwischen Kopf und Bauch gibt. Auch wenn die beiden nicht ident und daher auf keinen Fall gleichzusetzen sind. Wir spüren nur Vieles „aus dem Bauch heraus“.

Besondere Lebenssituationen und die innere Stimme.
Immer wieder gibt es auch besondere Lebenssituationen die einen so fordern, dass man immer und immer wieder an seine Grenzen gebracht wird.

Diese Situationen können dafür sorgen, dass sich Ängste aufbauen, was einem den Zugang zu seiner inneren Stimme erschwert.

Da kann es dann schon passieren, dass man vor lauter Angst und Nichtachtung sich selbst gegenüber, der eigenen inneren Stimme nicht mehr traut und dadurch Wege und Entscheidungen trifft, die einem das Leben unnötig erschweren.

Sich erneut für die innere Stimme öffnen lernen
Wenn man ganz aus seinem Tritt gekommen ist, kann es eine ganz schöne Herausforderung sein, sich seiner inneren Stimme wieder zu öffnen.
Man darf wieder lernen, bei sich anzukommen.

Die innere Stimme ist in unserer sehr lauten Welt ganz leise, sodass man genötigt ist, nach innen lauschen zu lernen. Man lauscht nur dem, was man in sich fühlt und hört. Dazu gehören das Loslassen und die Geduld.

Und wir wissen, dass gerade in unserer schnelllebigen Zeit das Loslassen und die Geduld, eine ganz schön harte Prüfung sein können. Denn man trägt immer das Gefühl in sich, etwas zu verpassen, wenn nicht alles schnell genug läuft.

Hilfreiches Tools für einen neuen Zugang zur Inneren Stimme:
Medidation oder Rituale helfen dabei das Bauchgefühl wieder besser zu verstehen.

Ein besonders hilfreiches Tool ist der Energiespray Emotion. Dabei handelt es sich um ein quantenphysikalisch aufbereitetes Tonikum für das geistig-seelische Gleichgewicht.

Wenn Geist un Seele in Harmonie sind, wird auch unsere Wahrnehmung geschärft. So ist es uns wieder möglich, Zugang zu unserer inneren Stimme, also unserem Bauchgefühl, zu erhalten.

Den richtigen Zeitpunkt erkennen, die richtige Entscheidung treffen, die für unseren Lebensplan passenden Menschen finden – all das geht nur, wenn das geistig-seelische Gleichgewicht im Lot ist.
Das Energiespray Emotion unterstützt dabei!

Quelle: Christa Wittmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =